Die Geschichte von amicu –  Außerklinische Intensivpflege

Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Pflege

Amicu – Außerklinische Intensivpflege wurde 1992 von Holger Görge gegründet und hat sich seitdem ständig weiterentwickelt.
image

In den ersten Jahren waren wir ein kleiner mobiler Pflegedienst, der die Patienten zu Hause betreut hat. Deshalb hieß das Unternehmen früher auch Mobile Pflege Holger Görge.

 

Aber schon kurze Zeit später änderte sich der Schwerpunkt. 1997 wurde die erste Wohngemeinschaft gegründet. Der Grundgedanke war einfach: Patienten, die wegen hoher Querschnittsleiden oder aus anderen Gründen schwerstpflegebedürftig sind, können besser versorgt werden, wenn sie in einer kleinen Gruppe in einer speziell eingerichteten Wohnung leben.

Diese Annahme hat sich seitdem immer wieder bestätigt. Aus unserer Sicht sind die Wohngemeinschaften für die Bewohner, aber auch für die Angehörigen und das Pflegeteam die beste Lösung. 2001, 2008 und 2012 haben wir deshalb drei weitere Wohngemeinschaften gegründet, in denen intensivpflegebedürftige Patienten wohnen. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrungen verfügen wir über herausragende Kompetenzen in der außerklinischen Intensivpflege.

Da wir unsere Patienten schon seit vielen Jahren ausschließlich in den Wohngemeinschaften betreuen und nicht mehr „mobil“ zu ihnen nach Hause fahren, haben wir uns jetzt einen neuen Namen gegeben:
Seit 2015 heißen wir amicu – Außerklinische Intensivpflege.