amicu – Außerklinische Intensivpflege

Unternehmsleitbild und Führunsleitlinien

Kennen Sie die alte Villa in der Buggenbeck? In dem malerischen Herrenhaus aus dem Jahr 1915 ist eine unserer vier Wohngemeinschaften untergebracht.

Die erste Wohngemeinschaft haben wir 1997 gegründet, damals noch unter unserem alten Namen Mobile Pflege Holger Görge. Wir haben also viele Jahre Erfahrung mit der Pflege von beatmungspflichtigen und intensivpflegebedürftigen Patienten – und wir glauben, dass die Wohngemeinschaften für die Bewohner, ihre Angehörigen und die Pflegekräfte die beste Lösung sind. Dass inzwischen immer mehr Anbieter solche WGs einrichten, sehen wir als Bestätigung dieser Einschätzung.

Die Bewohner können in den WGs rund um die Uhr optimal versorgt werden. Die Mitarbeiter haben ausreichend Zeit für die Pflege. Und alle Beteiligten wissen es zu schätzen, dass die WGs keine Pflegestationen sind, sondern gemeinsame Lebensräume – für die Patienten, ihre Angehörigen und das Pflegeteam.

In Deutschland können Patienten ihren Aufenthaltsort selbst bestimmen. Sie haben also die Wahl zwischen der 1:1-Betreuung zu Hause, einem Pflegeheim und der Unterbringung in einer Wohngemeinschaft.

Je nachdem, wo gerade Plätze frei sind, können Sie sich auch bei uns zwischen vier sehr unterschiedlichen Häusern entscheiden. Neben der repräsentativen Villa in der Buggenbeck betreuen wir ein ehrwürdiges altes Wohnhaus mit japanischem Garten, einen hochmodernen Neubau und eine klassische Mietwohnung mit großem Wintergarten.

Schauen Sie sich um. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an: 0208 38 00 09!